Shenfang Park

Shenzhen
Forschungsbauten
Wettbewerb 1. Preis

Zwischen Shenzhen und Hongkong entsteht eine Kooperationszone für Innovation in Wissenschaft und Technologie. Als eines der ersten Bauwerke soll ein nationales Zentrum für Forschung und Entwicklung entstehen. Den dazu ausgelobten Architekturwettbewerb konnte schneider+schumacher für sich entscheiden. Gesucht war ein prägender Entwurf, der Maßstäbe für die künftige weitere Bebauung setzt.

Direkt am Fluss gelegen, steigt der von schneider+schumacher entworfene Gebäudekomplex vom Ufer aus stufenweise an – bis zu einem 120 Meter hohen Büroturm. Der ganzheitliche Gestaltungsansatz steht für eine neue Generation eines Forschungsgebäudes, das Räumlichkeiten für Labore und Büros bietet – ebenso wie Ausstellungsflächen, Tagungsräume und auch Freizeitanlagen für den informellen Austausch zwischen den Wissenschaftlern.

Zwei Reihen immer höher gestapelter, gläserner Gebäudekörper lassen im Zwischenraum einen grünen Innenhof entstehen. Prägend sind dabei die Dachterrassen auf jeder Stufe – mit Blick auf die auf der anderen Uferseite liegenden “Wetlands” von Hongkong.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beteiligte s+s Gesellschaften

Technische Daten:

Typologien: Forschungsbauten
Vergabeform: Wettbewerb
Büro: Tianjin und Shenzhen
Bauherr/Auslober: Shenzhen-Hong Kong Science and Technology Innovation Cooperation Zone Development Co., Ltd.
Bruttogrundfläche: 204.494m ²
Projekt PDF Download
Projekt teilen:
vorheriges Projekt nächstes Projekt