Daniel Gran-Strasse

St. Pölten, 2018
Wohnbauten, Verkehrsbauten

 Im Wettbewerb um die Wohnhausanlage "Daniel Gran-Straße" in Sankt Pölten erhielt der Entwurf von schneider+schumacher und Carla Lo Landschaftsarchitektur den 3. Preis.

Nahe des Zentrums und des Bahnhofs von Sankt Pölten soll eine Anlage entstehen, die aufgeteilt auf drei Punkthäuser, bei 3-6 Wohnungen pro Geschoss, Platz für Rund 65 Wohneinheiten bietet. Der Entwurf sieht eine Aufteilung in vier Bauteile vor: Drei Wohnbebauungen, wobei eine die Ergänzung des Blockrands in der Daniel Gran-Straße darstellt, und eine eingeschossige Tiefgarage.
Die großzügigen Kompaktwohnungen können aufgrund ihres modularen Aufbaus in der Zimmerzahl angepasst werden. Ausgestattet mit französischen Fenstern, bieten sie höchste Wohnqualität. 
Für den Außenbereich ist ein Gemeinschaftsplatz vorgesehen, der die Gebäude optisch und funktional miteinander verbindet. Zusätzlich umfasst er zwei gemeinschaftliche Grünflächen, die als Spielraum und nutzungsoffene Rasenfläche angedacht sind. Auch soll ein gemeinsamer "Urban-Gardening-Bereich" entstehen.

Beteiligte s+s GesellschaftenA

Technische Daten:

Typologie: Wohnbauten, Verkehrsbauten
Vergabeform: Wettbewerb
Bauherr/Auslober: Allgemeine gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft e.Gen.mbH St. Pölten
Projektarchitekt: Eckehart Loidolt
Team: Cornelia Loidolt, Céline Baldeweck, Evelyn Bromann
Brandschutz: FSE Ruhrhofer & Schweitzer GmbH, St. Pölten
Sonstige Firmen: Landschaftsplanung: Carla Lo Landschaftsarchitektur, Wien
Brutto-Grundfläche: 10.360 m²
Brutto-Rauminhalt: 31.134 m³
Projekt PDF DownloadProjekt zur Merkliste
Projekt teilen:
vorheriges Projektnächstes Projekt